Instagram
Facebook
Dropbox
Dropbox

I DECLARE COLORS - Interview
view the original source here

Wie hat sich dein Stil über das Studium hinweg entwickelt – welche Tendenzen erkennst du jetzt zum Ende des Studiums im Vergleich zum Beginn? Greif dir einfach beispielhaft 1–2 Attribute raus, zB Farbigkeit, Strich, Konzept, Medium, Format, ...
Schwierig zu sagen. Vielleicht hängt das mit einer Betriebsblindheit zusammen. Ich würde sagen, meine Arbeiten sind konzentrierter und einfacher geworden. Das Trift auf jeden Fall auf meine Gedanken zu. Ich möchte gezieltere Aussagen in meinen Bildern. Anfangs waren da zu viele Ansätze.
Der Strich ist meiner Meinung nach lockerer geworden und die Farbigkeit reduzierter. Vielleicht sollte ich auch auf das Format eingehen. Ich hatte zu beginn des Studiums Mittelformate, dann Kleinformate und jetzt zum Diplom Großformate.

Siehst du dich eher als individueller Künstler, der sich bewusst von der Kunstgeschichte abgrenzt oder möchtest du gerne in einer kunstgeschichtlichen Tradition gesehen werden? Machen für dich als zeitgenössischer Künstler derartige Einordnungen generell überhaupt noch Sinn?
Ich sehe mich als Teil des ganzen. Meine Arbeit profitiert von Äußerungen und Gedanken andere. Das Ergebnis sehe ich dennoch als individuelles Resultat. Ich behaupte mal, dass das wahrscheinlich immer schon eine Herangehensweise war, ob man im Nachhinein als Teil eines -ismus gesehen wird oder nicht. Man fängt doch in einer Tradition an, ist Teil seiner Zeit und entwickelt etwas anderes. Ein gutes Beispiel ist František Kupka.

Welche Rolle spielen für dich Instagram & Co. beim Verbreiten deiner Kunstwerke?
Ich nutze Hauptsächlich Instagram. Die Plattform ist sehr gut um sichtbar zu sein und schnell neue Kontakte zu knüpfen und die Arbeit anderer zu verfolgen. Gerade die Möglichkeit Ausstellungen zu sehen, die ich nie Besuchen könnte, weil zu weit entfernt, gefällt mir sehr. Trotzdem kommt es nicht an die Empfindung heran, einen Menschen/Kunst/Galerie wirklich zu erleben.

Woran arbeitest du gerade bzw. wie geht’s jetzt nach deinem Diplom weiter?
Ich habe gerade ein neues Atelier bezogen. Momentan arbeite ich an neuen Arbeiten für drei kommende Ausstellungen. Eine Gruppenausstellung in München, mit befreundeten Künstlern. Eine Einzelausstellung in Karlsruhe, und eine Gruppenausstellung in einer Münchner Galerie. Ich freue mich schon sehr auf jeden Ausstellung.